Zum Hauptinhalt springen

Programm

31. DACh-Epidemiologie-Tagung 2024

Epidemiologie und One Health

Mittwoch, 04.09.2024 bis Freitag, 06.09.2024

 

Änderungen vorbehalten. Das detaillierte Programm wird rechtzeitig vor der Veranstaltung online gestellt.

 

Mittwoch, 04.09.2024
09:00 - 12:00 Uhr

Workshop 1: Risikobasierte Ansätze in der veterinärmedizinischen Surveillance

Optional, Anmeldung erforderlich.

Klassische statistische Ansätze beruhen auf repräsentativen Zufallsstichproben. In der amtlichen Tierseuchen-Überwachung werden aber häufig risikobasierte Kontrollprogramme verwendet. Für die Planung und Nutzung von Daten aus solchen Monitoringprogrammen ergeben sich zahlreiche Fragen. Die Kolleg:innen der AGES/Statistik beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der komplexen Beziehung zwischen risikobasierten Daten und repräsentativen Zielsetzungen. In diesem Workshop werden u.a. folgende Fragen behandelt?

  • Was bringt ein risikobasierter Ansatz für den Seuchenfreiheitsnachweis?
  • Wie lassen sich risikobasierte Daten für repräsentative Aussagen verwenden?
  • Was sind geeignete Risikofaktoren? Wie können diese festgelegt werden?

In einem interaktiven Workshop werden diese Punkte eingehend und kreativ erörtert. 

Zielgruppe: Das Programm richtet sich an alle, die mit dem Design und der Planung risikobasierter Überwachungsprogramme oder mit der Datenauswertung aus solchen Surveillance-Aktivitäten zu tun haben.

Dauer: 3 Stunden (09:00 – 12:00 Uhr)

Teilnehmeranzahl: Max. 15-20 Teilnehmer:innen

Workshopverantwortliche: Ian Kopacka (AGES DSR)

 

09:00 - 12:00 Uhr

Workshop 2: One Health in der Praxis: Herausforderungen in Synergien umwandeln

Optional, Anmeldung erforderlich.

In den letzten Jahren wird das Gesundheitskonzept One Health immer wichtiger. Es wird in verschiedenen Bereichen diskutiert und vorangetrieben, sowohl national als auch international. One Health bedeutet, die Gesundheit von Menschen, Tieren und der Umwelt im Zusammenhang zu behandeln, um besser mit den vielen Gesundheitsproblemen des 21. Jahrhunderts umgehen zu können. Aber wie man das konkret umsetzt und welche Probleme dabei auftreten können, bleibt oft unklar, besonders auf lokaler Ebene.

Das Ziel dieses Workshops ist es, dass die Teilnehmer:innen verstehen, was One Health ausmacht und wie es in die Praxis umgesetzt werden kann. Der Workshop gibt die Möglichkeit, durch Praxisbeispiele in die Welt von One Health einzutauchen und über die Herausforderungen und Chancen dieses Ansatzes zu reflektieren. Die Teilnehmer:innen werden dazu angehalten, selbst Ideen zu entwickeln und sich an konstruktiven Gruppendiskussionen zu beteiligen. Der Workshop beinhaltet kurze Vorträge zu wichtigen Themen von One Health und bietet interaktive Übungen in Kleingruppen, um gemeinsam Strategien zu erarbeiten. Am Ende sollen die Ergebnisse in einem Bericht gesammelt werden und alle mit Ideen und einem Handwerkskoffer zur Umsetzung ausgestattet sein.

Zielgruppe: Personen mit und ohne One Health-Vorkenntnissen sind willkommen, die Bereitschaft zum Austausch und Mitmachen mitbringen um den größtmöglichen Output des Workshops zu erreichen.

Dauer: 3 Stunden (09:00 – 12:00 Uhr)

Teilnehmeranzahl: Max. 15-20 Teilnehmer:innen

Workshopverantwortliche: Elena Sassu (AGES VET), Barbara Kovács (AGES MED)

 

08:30 - 12:00 Uhr

Workshop 3: Ökonomische Aspekte der Tierseuchen- und Zoonosenbekämpfung

Optional, Anmeldung erforderlich.

Die Tiergesundheitsökonomie gewann aufgrund schwerwiegender Seuchenzüge in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung. Sie verbindet Veterinärmedizin und Wirtschaftswissenschaften, um die finanziellen Schäden von Krankheitsausbrüchen durch ihre Instrumente und Methoden zu mindern. 

In diesem Workshop werden nicht nur die grundlegenden Konzepte der Tiergesundheitsökonomie, sondern auch spezifische Methoden zur Bewertung von Maßnahmen im Tierseuchen- und Zoonosenbereich vorgestellt. Dazu gehören u.a. Kosten-Nutzen-Analysen, Simulationsmodelle und Kosten-Effektivitäts-Analysen. Des Weiteren werden die Teilnehmer:innen mit fortgeschrittenen Ansätzen, wie der Integration von QALYs und DALYs vertraut gemacht, um die Last der humanen Erkrankungen im Zoonosenbereich quantifizieren zu können. 

Durch interaktive Diskussionen und Fallstudien zu schwerwiegenden Tierseuchen erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, das erlernte Wissen anzuwenden und die praktische Anwendung dieser Konzepte zu verstehen.

Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an Teilnehmer:innen, die sich im Bereich der Tierseuchen- und Zoonosenbekämpfung für ökonomische Aspekte interessieren und ihr Verständnis für die Instrumente der Tiergesundheitsökonomie vertiefen möchten. Teilnehmer:innen aller Gruppen sind herzlich willkommen, darunter Dissertanten:innen, akademisches Personal,  Vertreter:innen von Veterinärbehörden und praktizierende Tierärzt:innen. Wirtschaftliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: 3,5 Stunden (08:30 – 12:00 Uhr) 

Teilnehmeranzahl: Max. 15-20 Teilnehmer:innen

Workshopverantwortliche: Tatiana Marschik (Vetmeduni Wien), Jörn Gethmann (FLI)

 

12:00 - 13:00 Uhr

Mittagspause

13:00 - 13:30 Uhr

Offizielle Tagungseröffnung

13:30 - 15:00 Uhr

DACh-Podiumsdiskussion

Podiumsgäste: Thomas C. Mettenleiter (DE), Ulrich Herzog (AT), Katharina Stärk (CH)

15:00 - 15:30 Uhr

Pause & Posterausstellung

15:30 - 16:30 Uhr

Vorträge

17:00 Uhr

Offizielles Ende

ab 19:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen (zu Selbstkosten)

im Augustiner Braugasthof Krimpelstätter, bei Schönwetter im Gastgarten.
Optional, Anmeldung erforderlich.


Donnerstag, 05.09.2024
09:00 - 10:00 Uhr

Keynote Lecture

Annemarie Käsbohrer (AT/DE)

10:00 - 10:40 Uhr

Vorträge

10:40 - 11:10 Uhr

Pause

11:10 - 12:10 Uhr

Vorträge

12:10 - 13:00 Uhr

Mittagspause & Posterausstellung

13:00 - 14:20 Uhr

Vorträge

14:20 - 14:50 Uhr

Pause & Posterausstellung

14:50 - 16:10 Uhr

Vorträge

16:15 Uhr

Offizielles Ende

ab 16:15 Uhr

Mitgliederversammlung der DVG-Fachgruppe Epidemiologie & Dokumentation

ab 17:30 Uhr

Stadtführung Salzburg (kostenlos)

Optional, Anmeldung erforderlich.

ab 19:00 Uhr

Social Dinner

im Sternbräu inkl. Nachwuchspreis und Posterprämierung.
Optional, Anmeldung erforderlich.


Freitag, 06.09.2024
09:00 - 10:30 Uhr

Vorträge

10:30 - 11:00 Uhr

Pause & Posterausstellung

11:00 - 12:30 Uhr

Vorträge

12:30 Uhr

Schlussworte und Verabschiedung